Hier finden Sie aktuelle Informationen zu verschiedenen Tierarten!

 

Welche Erste-Hilfe Maßnahmen gelten für aufgegriffene Igel?

- als erstes sollte nachgesehen werden, ob der Igel Verletzungen aufweist oder aber Brüche – alte sowie neue

- wird festgestellt, dass der Igel unterkühlt ist, so sollte man ihn mit einer handwarmen Wärmeflasche in einen Karton legen

- der Karton sollte in einen Raum mit Zimmertemperatur gestellt werden

- anbieten sollte man dem Igel Wasser (keine Milch) und Katzen- bzw. Hundefutter

- sobald wie möglich sollte ein Tierarzt aufgesucht werden, damit dieser feststellen kann, wie pflegebedürftig der Igel wirklich ist. Dieser kann den Igel dann auch gegen eventuell vorhandene Parasiten behandeln

- man selber sollte ein Igel-Pflegetagebuch führen um alle wichtigen Daten wie Gewicht, Größe, Medikation, Tierarztbesuche dort festzuhalten

 

Was unterscheidet eine Papageien-Auffangstation von anderen Auffangstationen?

Eine Papageienauffangstation hat als zusätzlichen Schwerpunkt noch den Aspekt der Partnerfindung. Da Papageien sehr intelligent und sozial sind, sollen sie nicht alleine gehalten werden. Nur in menschlicher Gesellschaft verkümmern sie trotzdem und können Verhaltensstörungen entwickeln. Eine Verpaarung gestaltet sich sehr schwierig, auch dadurch, dass Groß-Papageien erst mit 3 Jahren geschlechtsreif werden und sich zu diesem Zeitpunkt ihr Verhalten noch komplett ändern kann. Aus diesem Grund kann man auch junge und ältere Papageien nicht bedenkenlos zusammen setzen.

Die Papageienstationen haben nun die Möglichkeit Papageien in großen Gruppen zu halten, damit sich dann Papageien finden, die sich sympathisch sind, dieses können auch gleichgeschlechtliche Tiere sein. Es werden auch nicht der Gruppe angehörige Papageien in der Partnersuche unterstützt. Hier findet dann aber aus Sicherheitsgründen eine separierte Kontaktaufnahme statt, indem z.B. eine Gruppe in der Voliere A untergebracht ist und der einzelne Papagei sich in der Voliere B befindet. So ist ein Kontakt unter den Papageien möglich und trotzdem kann die Gefahr der gegenseitigen Verletzung minimiert werden.

 

 

Ein Vogel ist gegen eine Fensterscheibe geflogen und hat offensichtlich

einen Schock. Was ist zu tun?

 

Der Vogel sollte nur kurz zum Hochheben angefasst werden und dann umgehend

in einen Karton gelegt werden, der mit Hilfe eines Handtuches oder einer Decke

abgedeckt wird. Menschliche Berührungen oder eine direkte Ansprache sollte auf

jeden Fall vermieden werden, da dieses den Stress des Vogels unnötigerweise erhöht. 


Den Karton sollte man dann an einen ruhigen, warmen und dunklen Ort stellen

und den Vogel ca. 30 Minuten in Ruhe lassen. Danach kann man kontrollieren, ob

sich der Vogel erholt hat. 


Ist dies der Fall, so kann man den Karton im Freien öffnen, und der Vogel wird

davon fliegen. Ist keine Besserung erkennbar, so muss tierärztlicher Rat

hinzugezogen werden.

 

 

In welchen Situationen benutzen Frettchen ihre Zähne?

Sie verwenden unter anderem ihre Zähne zum Knabbern, somit erkunden sie ihre

Umgebung. Dabei machen sie keinen Unterschied ob sie an Gegenstände oder

aber an Menschen knabbern. Oft handelt es sich hier um ein knabbern, dass zum

Spielen auffordern soll. Hieraus kann allerdings auch schnell ein zwicken und

beißen werden.

Wenn Frettchen knabbern möchten sie Kontakt aufnehmen, sie sind neugierig und

signalisieren Aufmerksamkeit. Schließen sie beim Knabbern die Augen, so brechen

sie den Kontakt ab. Natürlich verwenden sie ihre Zähne auch zur

Nahrungsaufnahme. Mit ihren Zähnen sind sie auch in der Lage ihre Beute zu

töten.